StartseiteAktuellesBipolare ErkrankungenLiteratur & MedienSelbsthilfegruppenLinksKontakt

Literatur & Medien:

Int. Behandlungsrichtlinien

Patientenbücher

Allgemein:

Startseite

Spenden

Weitere Selbsthilfegruppen

Vereinsstatuten

Downloads

Sitemap

Impressum

Videos Herbsttagung 2012

Videos Herbsttagung 2013

Videos Herbsttagung 2014

Videos Herbsttagung 2015

Depression & Manie

Erkennen und erfolgreich behandeln - von Christian Simhandl & Klaudia Mitterwachauer

Depression und Manie - Erkennen und erfolgreich behandeln.
Springer Verlag 2007
Autoren: Simhandl C. und Mitterwachauer K.

Jeder Mensch kennt Stimmungsschwankungen wie Phasen der Traurigkeit, Niedergeschlagenheit, der Euphorie, Gereiztheit oder Aggressivität, fehlender Lebensfreude.
Die Übergänge sind fließend von der normalen Entwicklung zur behandlungsbedürftigen Störung.

In der Allgemeinbevölkerung kommen auch leichtere Formen des manisch-depressiven Krankheitsbildes vor. Diese bedürfen keiner Krankenhausbehandlung, gehen aber häufig mit Angsterkrankungen, Alkohol- und Medikamentenmissbrauch, Nikotin- oder Drogenkonsum sowie zahlreichen anderen psychischen und sozialen Problemen einher. Ein Handlungsbedarf entsteht, wenn die Stimmungsveränderungen länger anhalten und die Betroffenen oder Angehörigen sich in ihrem Erleben oder Funktionieren im Alltag beeinträchtigt fühlen.

Die behutsame und stetige Auseinandersetzung mit der Erkrankung ist ein Prozess, der seine Zeit und vielleicht auch mehrere Krankheitsepisoden braucht.
Dieses Buch für manisch-depressive Menschen soll keinesfalls das ärztliche Gespräch ersetzen, sondern zu einem besseren Basiswissen über Stimmungsschwankungen und deren Ursachen, über mögliche therapeutische Ansätze und Veränderung von Lebensgewohnheiten beitragen.

Obwohl wir bis heute nicht wissen, was dieses Leiden letztendlich verursacht, sind Betroffene und deren Angehörige diesen Stimmungsschwankungen nicht länger ausgeliefert. Mit dem entsprechenden Wissen können sie den weiteren Verlauf sehr gut mitgestalten.

Im Serviceteil findet sich neben Kontaktadressen eine hilfreiche Checkliste für das leichtere Erkennen der Bipolaren Störung und die Hypomanieskala von Jules Angst, erstmals in deutsch, türkisch und kroatisch.
Das Buch richtet sich vor allem an Betroffene, Angehörige und deren professionelle Helfer um den Verlauf dieser Erkrankung in Zukunft besser mitzugestalten.


Österreichische Gesellschaft für bipolare Erkrankungen